act together international

AUSTELLUNG

"AMAHORO BURUNDI"

Juli 2017

Burundi in Afrika, das ärmste Land der Welt, ist seit 2014 Partnerland von Baden-Württemberg.

Die SEZ (Stiftung-Entwicklungs-Zusammenarbeit aus Stuttgart) stellte uns die Ausstellungs-Unterlagen zur Verfügung. Schulklassen, Reisende aus der ganzen Welt und politisch engagierte Bürgerinnen und Bürger erhielten die Möglichkeit, sich über dieses kleine geschundene Land ein Bild zu machen. Den Einstieg machte eine Schulklasse der Erwin-Schweizer-Grundschule aus Ottenhöfen.

 

 

 EUROPA-Seminar

für eine Reise-Gruppe aus Rumänien

18. Juli 2017

im Auftrag des CVJM aus Villingen-Schwenningen.

Die Reise-Gruppe besuchte die Schwarzwald Academy in Ottenhöfen und staunte über das afrikanische Ambiente der Räume. Die Ausstellung AMAHORO BURUNDI bot einen guten Einstieg in das Thema Europa. Die geschichtlichen Zusammenhänge der Völkerwanderungen vor tausenden von Jahren erklären die bunte Kultur- und Völker-Vielfalt von Europa. Auch die aktuellen Flüchtlings-Ströme werden das Gesicht Europas prägen und mitgestalten. Für die jungen Menschen war dieses Thema ein wichtiger Beitrag auf dem Weg in das Erwachsenen-Leben als verantwortungsvolle demokratische und engagierte Bürgerinnen und Bürger von Europa. Wir haben den jungen Menschen aufgezeigt, dass es ihre Zukunft ist, die sie empfangen und wie sie die bunte Vielfalt des Lebens verstehen und mitgestalten können.

 Die Reise-Gruppe machte sich auf den Weg in den schönen Kurpark von Ottenhöfen, welcher nur einen Katzen-Sprung entfernt vom Rathaus liegt und im herrlichen Sonnenschein in voller Blüte stand. 

Die Bundestags-Abgeordnete Elvira Dobrinski-Weiß begrüßte die Reise-Gruppe aus Rumänien und beantwortete die Fragen der Jugendlichen, die es mit viel Applaus dankend anerkannten.

 

Carlo Parisel führte durch das Seminar. Er hat ein umfangreiches Wissen zur europäischen Geschichte und verblüffte die jugendlichen Teilnehmer mit allgemein weniger bekannten Ereignissen aus der europäischen Entwicklung.

***

 

FORUM EINE WELT

des SPD-Landes-Verbandes Baden-Württemberg

8. Juli 2017

Die Teilnehmer stellten sich der Frage: AFRIKA, was geht uns das an? Auf diesem Hintergrund erarbeiteten sie Vorschläge für Entwicklungs-Maßnahmen auf politischer Ebene. Sie erstellten einen Antrag für ein Partei-Programm, der im November eingereicht werden soll. Die Arbeits-Gruppe bestand aus erfahrenen Afrika-Kennern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Dr. Aimé-Parfait Niyonkuru aus Burundi wirkte aktiv an diesem Programm mit und konnte als Jurist wichtige Aspekte einbringen. 

 

 ***

 

AFRIKA ..."was geht uns das an?"

5. und 6. Juli 2017

Schulklassen erfahren von BURUNDI, dem Partnerland von Baden-Württemberg

 (Foto: Schwazrwald Academy) Die Schülerinnen und Schüler machten sich zum ersten Mal ein Bild über das Partnerland von Baden-Württemberg: BURUNDI aus Afrika

(Foto: Schwarzwald Academy) In einem maßgeschneiderten Seminar wurden die Schülerinnen und Schüler über die geografische und entwicklungs-politische Situation von Afrika aufgeklärt. Das Partnerland Burundi fand dabei großen Aufmerksamkeit.

 

***

 

 

Politischer Burundi-Workshop in Ottenhöfen

Entwicklungs-Hilfe für Menschen im Herzen Afrikas

11. Juni 2014

Demokratie ist auch im 20. Jahrhundert noch keine Selbstverständlichkeit. In vielen Ländern kennt die Bevölkerung zwar den Begriff, aber nicht die Inhalte. So auch politisch engagierte Parteien, sie haben Schulungs-Bedarf. Erstmals fand in der Schwarzwald Academy in Ottenhöfen ein Workshop zu diesem Thema statt. Ziel war die Bildung eines demokratischen Wahl-Programms für Burundi zu erstellen.

Burundi zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Auch die Bundes-Regierung stellt für dieses kleine Land einen Etat zur Verfügung. Das ist aber verknüpft mit Forderungen: Es muss ein demokratisches Wahl-Programm aufgestellt und der Bevölkerung angeboten werden.

 

Der Workshop wurde gesponsert durch die

GIEP Gesellschaft für innovative Energieprojekte mbH aus Erlensee.

 

 

Die Teilnehmer setzen sich aus offiziellen Vertretern und politisch engagierten Bürgern aus Burundi zusammen. Der Workshop wurde begleitet von Prof. Dr. Christian Hafke, ehemals juristischer Berater der Deutschen Bundesbank.

 Foto: Heidi Laule

 

 

Der Spaziergang in den Kur-Park von Ottenhöfen lockerte den Tag auf und die Teilnehmer konnten sich an der Schönheit des herrlichen Ortes im Schwarzwald erfreuen.

 Foto: Heidi Laule

 

 

***

 

Der NATIONALPARK fordert ein sinnvolles Mobilitäts-Konzept!

9. Mai 2014

Die WILLSTÄTT ACADEMY führte in unserem Haus ihr diesjähriges Wirtschafts-Forum zu diesem Thema durch. Gäste waren von weit hergekommen, aus Hessen und aus dem Elsass. Die Gastgeber verbreiteten mit einem charmanten Ambiente der hübsch dekorierten Räume gute Laune. In solch einer Umgebung können neue Impulse gesetzt werden und Unterhaltungen ungezwungen verlaufen.

 

Elektro-Mobilität als Schlagwort beim Wirtschafts-Forum der WILLSTÄTT ACADEMY GmbH in unserem Hause.

Elektro-Tank-Säulen aus dem Elsass stehen bereits in ganz Deutschland.

Von Links: Olivier Haven, Christophe Trautmann, Brigitte Santos-Parisel (Inhaberin) und Carlo Parisel.

 Foto: Heidi Laule (9. Mai 2014)

 

 

***


KUNST- und KULTUR-HAUS in Ottenhöfen

Die SCHWARZWALD ACADEMY als Anlauf-Stelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene!

11. April 2014

 

Erstmals öffnete die Schwarzwald Academy ihre Türen für Besucher. Pfarrer Benz aus Ottenhöfen war geladen, um den Segen auszusprechen. Er erklärte die Bedeutung des Singens aus Sicht der Bibel: "Singen ist Ausdruck von Freude und wir dürfen den Herrn damit loben." Die Gäste erhielten eine Kostprobe von den unterschiedlichen Stimme-Talenten. Die Gastgeber Brigitte und Carlo Parisel freuten sich über den zahlreichen Besuch und stellten sich für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Es kamen Gäste aus Nah und Fern, Familien mit Kindern, Großeltern und Jugendliche. Damit wurde der erste Impuls für ein reges Lernen und Erleben in der Schwarzwald Academy in Ottenhöfen gesetzt.

 

Fotos: Heidi Laule (11. April 2014)

 

let's make a better WORLD...